St. Marien-Hospital, Köln, Deutschland


Betreiber:


St. Marien-Hospital, Köln, Deutschland

Beratung & Vertrieb:


Herbert Waldmann GmbH & Co. KG, Villingen-Schwenningen, Deutschland

Hersteller:


Derungs Licht AG, Gossau, Schweiz

Beleuchtungslösung:


Raumleuchte VIVAA, VANERA, AMADEA, VISUAL TIMING LIGHT

Referenzbericht:


» Download (pdf)

Aufenthaltsbereich
Flur mit VANERA
Flur mit VANERA
Flur mit ViVAA
Patientenzimmer


Die Geriatrische Station des St. Marien-Hospitals liegt in Köln-Innenstadt. Das neue Geriatrische Zentrum, unter der Leitung von Prof. Dr. med. Ralf-Joachim Schulz, hat mit 102 Betten in der Klinik für Geriatrie, 43 Betten in der Klinik für geriatrische Rehabilitation und 20 Betten in der geriatrischen Tagesklinik, im Oktober 2015 eine Fallstudie gestartet. Diese basiert auf einem Konzept der Architekten Kaiser-Schweizer. Biologisch wirksames Licht und eine besondere Farb- und Materialkombination sind die Herzstücke des neuen Raumkonzepts. Sie bilden den Rahmen für Evaluationen, um neue Ansatzpunkte für eine weitere Verbesserung der ganzheitlichen Behandlung und Rehabilitation zu untersuchen. Ziel ist es, die Patienten zu aktivieren aber auch das Wohlbefinden, die Sicherheit und die Orientierung zu erleichtern. Das Lichtkonzept beruht auf dem Lichtmanagementsystem Visual Timing Light (VTL), das von der Firma Derungs Licht AG bereits seit mehr als 10 Jahren in der Seniorenpflege erfolgreich eingesetzt wird. Die farbliche Gestaltung der einzelnen Bereiche wurde von den Designexperten von Caparol entwickelt.

Im Flur bzw. den Aufenthaltsbereichen versorgen die Raumleuchten ViVAA VTL und VANERA VTL mit biologisch wirksamem Licht. Bereits ab 6 Uhr morgens übernimmt das Kalttonlicht eine sanfte Aktivierungsfunktion, die am Vormittag ihren „strahlenden“ Zenit erreicht. Das Kalt- und Warmtonlicht sind in dieser Phase auf 100% Leistung gedimmt.


So werden die Patienten in den Verkehrsbereichen, im Aktivierungsraum und im Aufenthaltsbereich auf natürliche Weise aktiviert. Ab den Mittagsstunden nimmt die Beleuchtungsstärke langsam wieder ab und der Anteil des Warmtonlichts nimmt zu. So werden die Senioren und Seniorinnen sanft auf die Nacht vorbereitet. Ein Notfalltaster sorgt in allen Bereichen für volle Lichtleistung auf Knopfdruck.

Auch die Patientenzimmer wurden mit biologisch wirksamem Licht ausgestattet. Die Bettwandleuchte AMADEA übernimmt nicht nur die Tageslichtnachführung, sondern auch zusätzliche Funktionen, wie Untersuchungslicht, Leselicht und Nachtlicht.

Zwei Patientenzimmer wurden zusätzlich zur Bettwandleuchte AMADEA noch mit LED Deckeneinbauleuchten über dem Bett ausgestattet. Ziel ist es, durch eine spezielle Lichtexposition im therapeutischen Bereich Effekte bei den Patienten zu erreichen und in diesem Umfeld zu beobachten, ob Depressionen, Schlafstörungen und andere Begleiterscheinungen in Folge von Lichtmangel so besser therapiert werden können.